Ein Angebot von Medienhaus Lensing
FAQ Über nahraum Neu registrieren
ANMELDEN
Suche
 nahraum service

1929

Landesheimatspiele Hohenstein 1929 - Wilhelm Tell

Deutschland, Witten

Die Landesheimatspiele der Provinz Westfalen wurden auf dem Hohenstein in den Jahren 1926 bis 1932 aufgeführt. In der Spielzeit von Juni bis September 1929 wurde Wilhelm Tell gespielt. Aufnahme: 4. Aufzug - 3.Auftritt - Die hohle Gasse bei Küßnacht. Wilhelm Tell tritt auf mit Armbrust. Durch diese hohle Gasse muß er kommen, es führt kein anderer Weg nach Küßnacht. Text aus dem Programmheft von 1929. Das Jahr 1932 beendete aus wirtschaftlicher Not (Weltwirtschaftskrise und verregnete Sommer) das Naturtheater. Aber sechs Jahre wehten an den Spieltagen - Mittwochs, Samstags und Sonntags - im Sommer die mächtigen Fahnen vom Rathausturm. Sie gaben im weitem Umkreis den Besuchern Kunde, dass jeweils um 16 Uhr die Spiele begannen; sie waren den Hunderten von Mitwirkenden das Zeichen, dass sie um 14 Uhr bei den Glocken sein mussten. Auf der Anhöhe, wo die Garderobenräume standen, hatte der Bochumer Verein im mächtigem Glockenstuhl ein Geläut von drei Glocken für die Spiele errichtet. Über eine Millionen Zuschauer haben in den sechs Jahren des Bestehens die Landesheimatspiele in Witten besucht. Dr. Konrad Maria Krug: Westfalenspiegel Oktober 1969 (Westfälischer Heimatbund)

Zurück zur vorherigen Seite

Das Jahr 1929

Schlagzeilen des Jahres 1929

Der Rhein ist für Wochen zugefroren.

Im Essener Kino Ufa-Palast wird einer der frühesten deutschen Tonfilme erstmals aufgeführt.

In Berlin wird durch Zusammenschluss von vier...

Revier spürt Krise der Weltwirtschaft

Der Zusammenbruch der New Yorker Börse am sog. Schwarzen Freitag und die sich anschließende Weltwirtschaftskrise wirken sich auch auf die vielfach mit amerikanischen Krediten arbeitenden...

Kalter Winter lässt Rhein zufrieren

Eine lang andauernde Kälteperiode mit extrem niedrigen Temperaturen lässt den Niederrhein bei Duisburg für mehrere Wochen zufrieren. Eisschollen, die sich meterhoch durch den Druck des...

Städte streiten um Selbständigkeit

Das vom Preußischen Landtag zwei Tage zuvor angenommene Nachfolgegesetz über die Neuregelung des rheinisch-westfälischen Industriegebiets tritt in Kraft. Damit ist der zweite Schritt einer seit...

Große Gartenbauausstellung in Essen

In Essen wird die Große Ruhrländische Gartenbauausstellung (Gruga) vor 600 geladenen Gästen eröffnet. Die Ausstellung dauert bis zum 13. Oktober und geht anschließend in den Besitz der Stadt. Für...

Dortmund wird Sitz der Lehrerakademie

Im früheren Landratsamt, Luisenstraße 11, wird die Pädagogische Akademie Dortmund eröffnet. Gleichzeitig erfolgt die Grundsteinlegung für den Neubau eines Akademiegebäudes am Hindenburgdamm...

Wie Arbeit auf die Gesundheit wirkt

In Anwesenheit von Reichsinnenminister Carl Severing (SPD) wird das von Berlin nach Dortmund verlegte Institut für Arbeitsphysiologie der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft zur Förderung der...

Abbau von Arbeitsplätzen durch Mechanisierung unter Tage

Seit 1913 ist der Anteil der Hand- und Schiessarbeit an der Kohlegewinnung im Ruhrbergbau von 97,8 % auf 4 % zurückgegangen. Statt durch Keilhaue und Sprengungen in der Kohle werden im Januar 1929...

Emelka-Palast in Dortmund eröffnet

In der Dortmunder Hansastraße eröffnet der »Emelka-Palast« im Westfalenhaus. Das Filmtheater ist noch größer als der bereits seit Mitte der 20er Jahre bestehende »Ufa-Palast« und repräsentiert...

Details

Beitrag vonberndk.usericon
Profil ansehen
AlbumLandesheimatspiele Hohenstein
Bewertung*****
Zeit1929
OrtWitten
BeliebtheitPlatz 3384 (2690 mal gesehen)
Veröffentlicht21.02.2010
Copyrightberndk.
 
KategorienEreignisse
 
Um dieses Bild zu bewerten klicken Sie bitte auf die entsprechenden Sternchen:*****
 
Verletzt dieses Bild die Regeln von nahraum? Bitte teilen Sie es uns mit. Bild melden
 

Kommentar schreiben

AGB | Alle Kommentare
Kommentar abschicken

Weitere Bilder der Fotocommunity

Aus dieser Zeit

19271928192919301931